Die günstigsten Finanzierungsmethoden bei einem Immobilienkauf

Haben Sie Ihr Traumhaus gefunden? Dann stehen Sie jetzt vor der alles entscheidenden Frage, wie Sie ihren Traum finanziell verwirklichen können. Es gibt eine Reihe von Finanzierungsarten. Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Annuitätendarlehen und einem Tilgungsaussetzungsdarlehen? Wenn nicht, das macht nichts: Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Finanzierungsmethoden zum Immobilien kaufen.

Annuitätendarlehen

Bei einem Annuitätendarlehen sind an dem Kreditgeber gleichbleibende Raten zu zahlen. Diese setzten sich aus Zinsen und Tilgung zusammen. Üblicherweise ist jährlich ein Prozent der Darlehenssummer zurückzuzahlen. Annuitätendarlehen werden in erster Linie von Banken angeboten. Der Vorteil dieser Darlehensmethode ist, dass sie sehr einfach und überschaubar ist. Diese Darlehensart wird übrigens auch manchmal als Tilgungsdarlehen bezeichnet.

Tilgungsaussetzungsdarlehen

Der Unterschied zu einem Annuitätendarlehen besteht bei dieser Finanzierungsmethode darin, dass ausschließlich Zinsen gezahlt werden. Die Tilgung wird durch einen Sparvertrag ersetzt. Tilgungsaussetzungsdarlehen werden meist von Versicherungen und Bausparkassen angeboten. Ein großer Vorteil dieser Finanzierungsart ist, dass die Gesamtkosten relativ niedrig gehalten werden, da die Laufzeit gewöhnlich kürzer ist als bei Annuitendarlehen.

Bausparvertrag

Der Bausparvertrag dient dem Ansparen von Kapital, welches das Eigenheim finanzieren soll. Ein großer Vorteil dieser Finanzierung ist, dass die im Vertrag festgelegte Summe nicht in voller Höhe angespart werden muss. Ein Bausparvertrag ist außerdem die Bedingung, um eine staatliche Wohnungsbauprämie zu erhalten. Solch ein Bausparvertrag bietet zum Beispiel die Sparkasse an. Unter http://www.s-immobilien.de/ können Sie sich darüber informieren.

Versicherungsdarlehen

Versicherungsdarlehen werden von Lebensversicherungsgesellschaften angeboten. Sie werden meist nur in Höhe von 40 bis 60 Prozent des Beleihungswertes vergeben und sind aus diesem Grund nicht zu empfehlen.

Verbundfinanzierung

Bei der Verbundfinanzierung wird die Darlehenssumme von verschiedenen Kreditinstituten bereitgestellt. Oft wird es zum Teil von einer Versicherung und zum anderen Teil von einer Bank ausgereicht. Es kann sich dabei um ein Paket aus Hypotheken, Kredite und Darlehen handeln. Der Vorteil, wenn mehrere Kreditinstitute zusammenarbeiten ist, dass die Finanzierung relativ unabhängig ist. Ein Berater einer einzigen Bank wird nur die eigenen Produkte vermarkten.